Nr. 14 – Kalium bromatum (D12)

Elisabeth Kappelhoff Adventskalender 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

Mittwoch, der 14. Dezember. Herzlichen Willkommen zum nächsten Tag im Schüßler-Salze Adventskalender.

Das zweite Ergänzungsmittel (s. auch Einführung in die Ergänzungsmittel), das ich Ihnen heute vorstellen möchte, ist Kalium bromatum.


Kalium bromatum

Brom (vom griech. „bromos“ = Gestank) ist ein chemisches Element mit stechendem Geruch und gehört zu den Halogenen („Salzbildner“ – gr. hálos = Salz, gennáo = erzeugen). Kaliumbromid ist neben Natriumbromid Teil des Meerwassers. Als Bromidquelle nutzt man überwiegend Sole und stark salzhaltiges Wasser aus großer Tiefe sowie Salzseen, vereinzelt auch Meerwasser. Brom wird als Flammschutzmittel eingesetzt und findet als mildes Desinfektionsmittel Anwendung. Es gibt bromhaltigen Kautschuk zur Herstellung luftdichter Reifen.

Als Arzneimittel findet es als Narkosemittel, aber auch als Beruhigungs- und Schlafmittel Anwendung. Früher wurde es zur Behandlung therapieresistenter Epilepsie genutzt.

Kalium bromatum gilt als das Mittel zur Beruhigung der Nerven. Es kommt bei immer wiederkehrenden Kopfschmerzen und Migräne zum Einsatz. Es beeinflusst die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) bei der Ausübung ihrer Aufgaben. Ausserdem hat Kalium bromatum eine große Bedeutung für die Schilddrüse. Man kann dieses Mineral als Vermittler zwischen Hypophyse und Schilddrüse ansehen.

Aber Achtung! Extreme Nervosität und innere Unruhe kann auf eine Entgleisung der Schilddrüse hinweisen. Dies sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden und unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden. Die Schüßler-Salze können als Akutmittel eingesetzt werden, findet Ihr Symptom aber nicht bald Linderung, suchen Sie sich bitte Hilfe.


Bei welchen Symptomen kann Kalium bromatum helfen?
  • nervöse Unruhe (+ Nr. 2 (7 Stück) und Nr. 7 (7 Stück))
  • Regulationsstörungen der Schilddrüse
  • Migräne  (+ Nr. 2 (7 Stück) und Nr. 7 (12 Stück))
  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • Schlaflosigkeit bei innerer Unruhe (+Nr. 7 (12 Stück) + Nr. 15 (7 Stück))
  • nervöse Sehstörungen
  • Störungen von Menstruation und Zyklus
  • nächtliches Bettnässen
  • Pubertätsakne, Rosacea; empfindlichetrockene Haut

Nehmen Sie als Tagesdosis jeweils 7 Tabletten der Nr. 14, ergänzt um die Hauptsalze in Klammern.


Welche Persönlichkeit profitiert von Kalium bromatum?

Ein Mangel an einem Mineralstoff  lässt natürlich nicht auf den Charakter schliessen. Bestimmte Symptome, wie spezifische Ängste und Verhaltensweisen können aber richtungsweisend sein, um als Therapeut ein passendes Mittel zu finden. Ich stelle Ihnen hier die homöopathischen Arzneimittelbilder vor. 

Kalium braucht den Halt einer Familie oder Gruppe. Seine Suche nach Sicherheit ist so groß, dass eine Einzelperson diese Sicherheit nicht mehr bieten kann. Kalium hat ein großes Bedürfnis nach dem harmonischen Eingebundensein in diese Gruppe. Kalium-Menschen empfinden eine große Angst ohne die Gruppe, die Harmonie und Integrität dieser Gruppe werden zu ihrem vorrangigsten Thema und erklären ihre große Angst vor dem Alleinsein. Gerät die Harmonie aus dem Gleichgewicht, kann sich Kalium sehr aggressiv und streitsüchtig innerhalb dieser Gemeinschaft verhalten.

Die Brom-Persönlichkeit lebt in einem Gefühl ständiger Bedrohung. Ihre Angst ist, dass sie von aussen von jemandem angegriffen wird, der ihr vorsätzlich Schaden zufügen will. Alle Kräfte scheinen mobil gemacht zu werden, um sich gegen einen imaginären Feind im richtigen Moment wehren zu können. Brom kommt aus der Gruppe der Halogene (Salzbildner). Allen Halogenen, Fluor, Chlor, Brom und Jod ist im körperlichen Bereich ein Symptom gemeinsam: verhärtete Drüsen. Verhärtete Drüsen als harte Verteidigungshaltung des Immunsystems. Den Halogenen ist darüber hinaus eine starke Aktivität gemein, die sich in Ruhelosigkeit und einem sehr aktiven Stoffwechsel zeigt.

In der Kombination Kalium bromatum finden wir im homöopathischen Arzneimittelbild eine Person, die unter Verlassenheitsgefühlen, Verfolgungswahn, Angst, vor allem in der Nacht, und Entsetzen leidet. Wir finden einen sehr nervösen Menschen, was sich in Hände ringen, aber auch nervösen und unruhigen Händen zeigen kann. Möglich ist auch eine ausgeprägte Neigung zum Seufzen. Dieser Mensch kann sehr religiös sein, bis zum religiösen Wahn.


Ein Tipp zur Anwendung:

Folgendes „Rezept“ mit Kalium bromatum aus Margit Müller-Frahlings „Mineralstoffe nach Dr. Schüßler“ als Tagesdosis unterstützt Sie bei geistig, psychischer Überanstrengung:

  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum (7 Stück)
  • Nr. 5 Kalium phosphoricum (12 Stück)
  • Nr. 6. Kalium sulfuricum (7 Stück)
  • Nr. 7 Magnesium phosphoricum (12 Stück)
  • Nr. 8 Natrium chloratum (7 Stück)
  • Nr. 14 Kalium bromatum (7 Stück)

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Mittwoch.

Elisabeth Kappelhoff

inspiriert von Margit Müller-Frahlings Büchern „Mineralstoffe nach Dr. Schüßler“ und „Aufbruch in ein neues Leben. Ebenso von Rajan Sankarans „Substanz der Homöopathie“ und Roger Morrisons „Handbuch der homöopathischen Leitsymptome und Bestätigungssymptome“; Wikipedia